Eigene Website – Impressum

| 8. August 2012 | 1 Comment

Eine der größten Hürden für das Independent-Dasein stellt für Damen oft die eigene Website dar.

  • Wie kommt man zu einem kostengünstigen Design?
  • Was muss im Impressum stehen?
  • Unter welcher Domain (www.adresse.de) soll die Seite laufen?
  • Verletzt man damit auch nicht bestehende Markenrechte?
  • etc. pp

 

Eine Möglichkeit, zu einer eigenen Website zu kommen, ist das Tool WordPress. Es könnte allerdings passieren, dass die Seite bzgl. des erotischen Inhalts wieder gelöscht wird. WordPress.de ist in erster Linie ein Nachrichtentool, bzw. eine Blogfunktion. So nutzen einige Damen dieses Tool und haben direkt einen eigenen Blog mit dabei, in dem sie gerne über ihre Erlebnisse oder Gedanken schreiben. Das kann insofern sinnvoll sein, da man dem potenziellen Kunden ein wenig mehr Einblick über seine Persönlichkeit geben kann, was zur Folge hat, dass sich die “passenderen” Männer finden lassen.

Auch blogspot.com ist ähnlich wie wordpress.de zu handlen.

Eine weitere Option wäre natürlich, sich sein individuelles Webdesign von einer seriösen Firma erstellen zu lassen. Ich möchte an dieser Stelle ausdrücklich vor sogenannten Internetbekanntschaften warnen. Andere Damen und auch ich habe über diesen Weg äußerst schlechte Erfahrungen gemacht. Es sieht nur auf den ersten Blick gut und günstig aus! Ganz besonders ist zu betonen, dass bei der Registrierung der Domain immer SIE der Inhaber sein sollten. Sonst ist die Domain eines Tages weg, die Sie womöglich über Monate hin aufgebaut und verlinkt haben und am Ende sogar verkaufen könnten. Der Inhaber einer Domainadresse ist allerdings abrufbar, bspw. über whois.de. Auch an dieser Stelle muss gut überlegt werden, was im Feld stehen soll, notfalls vertraglich festgelegt werden, dass Sie der Inhaber sind!

Es bleibt allerdings bei all diesen Möglichkeiten das Problem mit der Impressumsangabe. Hier bieten sich, was die Adresse angeht, virtuelle Büros an, wie ebüro.de oder auch das independent-office.de, die natürlich ebenfalls an ihrem Service verdienen möchten.

Ein für das Erotikgewerbe spezialisierter Anbieter ist: http://www.1a-erotik-webdesign.de. Dieser bietet Websites für Escortdamen und Escortagenturen und gleichzeitig, gerade für Independent Escortladies von Interesse, einen Impressumservice an. Ein einfaches Webdesign gibt es bereits ab ca. 670,- €. Des Weiteren ist ihre Website bei 1a-erotik-webdesign so gehostet, dass es mit den AGBs des Providers keine Probleme gibt und auch sonst steht 1a-erotik-webdesign für Fragen rund um Sonderbestimmungen bzgl. der Erotikbranche und des Internetauftritts zur Verfügung.

Eine weitere Option zur Erstellung einer Website ist die Seite: http://www.escort-callgirl.de/ Die Seite wird vom Inhaber des Forums und der Werbeplattform www.mc-escort.de betrieben. Diese Möglichkeit der Websiteerstellung hat den Vorteil, dass eine Impressumsangabe bereits mitenthalten ist, nämlich die des Seiteninhabers Robert M. Ein solches Tool eignet sich hervorragend, um den Start in den Escortservice ohne großen (Kosten-)Aufwand zu beginnen. Auf längere Sicht und wenn man als Frau konsequent ein bestimmtes Marketing verfolgt, stößt man mit dieser Seite jedoch an seine Grenzen, da ein Alleinstellungsmerkmal kaum möglich ist. Das Design kann auch von anderen Frauen verwendet werden und somit ist eine gewisse Verwechslungsgefahr gegeben. Aber dafür, dass dieser Service vom Anfang bis zum Ende völlig gratis ist, kann keine wirkliche Kritik geübt werden.

Achten Sie beim Erstellen der Texte und ihres Internetauftritts insgesamt vor allem auf ein stimmiges und Sie selbst widerspiegelndes Bild. Kopieren Sie keine Texte von anderen Seiten, da diese dem Urheberrecht unterliegen und ggf. kostenpflichtig abgemahnt werden könnten.

Ich wünsche ihnen viel Erfolg und Freude an ihrem individuellen Auftritt!

 

 

 

 

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Category: Die Independents

Comments (1)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Leon sagt:

    Hallo lieber Escort Coach. Ich habe gerade Deinen hilfreichen Artikel gelesen, frage mich aber wieso der größte deutsche Anbieter für Erotikwebseiten nicht mit von der Partie ist? Auch dort gibt es Lösungen für jeden Geldbeutel und Impressumsangaben oder Beratung zum Impressum. http://www.rto.de/web

    Lg
    Leon

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Newsletter Powered By : XYZScripts.com